Bayanzul Damdinsuren

Der wahre Klang der mongolischen Folksmusik.

Bayanzul wuchs in der Hauptstadt Ulaanbaatar in einer Musikerfamilie auf und studierte Pferdekopfgeige und Kehlkopfgesang am Mongolian Music and Dance Collage.
Sein Talent wurde bald sichtbar. Seine Leidenschaft schwingt in jedem Ton mit. Es folgten viele nationale und internationale Auftritte.
Doch als Musiker ist es schwer, ein Auskommen zu sichern. Deshalb studierte er zusätzlich Betriebswirtschaft an der University of Finance and Economics. Danach arbeitete er als Leiter der Sektion Bühnenmanagement im Central Palace of Culture.
Die Corona-Zeiten waren schwer und Bayanzul verlor beinahe den Kontakt zu seiner Musik, bis er ihn, auch durch die Arbeit mit Mandach Naran, wieder aufleben lassen konnte.

Seine Freude und Leidenschaft strahlen seither in jedem Konzert, jeder Zusammenarbeit und jedem Moment, in dem er seine Musik leben und weiterentwickeln kann.

Er sucht nach Wegen, der Natur durch sein Instrument und Gesang Ausdruck zu verleihen und überschreitet dafür gerne auch die Grenzen seiner klassischen Ausbildung.

Mandach Naran Auftritte / Projekte in der Schweiz

2018 Ensemble Auftritt im Rahmen eines Benefizkonzertes

2019 Soloprogramm (4 Konzerte in Zürich, Bern)

2022 Musikprojekt Mongolisch – Tibetischer Musikdialog (5 Konzerte in Zürich, Basel); Solokonzerte (4 Konzerte in Zürich, Bern); CD-Aufnahme; Musikprojekt Raphael Sommer (Studioaufnahmen)

2023 Musikalischer Dialog Bayanzul Damdinsuren – Riccardo Acciarino – Stefan Klesse (2 Konzerte in Zürich, Milano/Italien)

2024 Musikprojekt Bayanzul Damdinsuren – JUCHZ (Junger Chor Zürich); Cascading Matter – being in between, eine interkulturelle Zusammenarbeit zwischen der Mongolei und der Schweiz – Raphael Sommer, Bayanzul Damdinsuren, Nyambaatar Khadbaatar, Vivanne Dubach; Gründung Naran Quartett; Musikalischer Dialog Bayanzul Damdinsuren – Ephraim Salzmann – André Polar.

Hörproben und Videos

Solo

Mongolisch – Tibetisch

Mongolisch – westlich

Videos

Bilder

Reaktionen

«Sein Talent überzeugt alle.»

«So etwas habe ich noch nie gehört. – Überwältigend!»

«Die Klangwelten, die Bayanzul präsentiert sind fremdartig und doch vertraut. Man taucht ein in die Welt der mongolischen Steppe.»

«Es ist, als ob er mehr als eine Stimme hätte. Sein Kehlkopfgesang ist einfach fantastisch!»